Überblick

 

Die FinTech Konferenz Liechtenstein 2016 richtete sich an Marktteilnehmer des Finanzplatzes sowie Entscheider und Interessierte aus der DACH-Region, mit dem Ziel, den regelmäßigen Austausch zu den Themen Innovation und Digitalisierung in der Finanzindustrie zu fördern.

Die Konferenz 2016 stand unter dem übergeordneten Themenkomplex „Competition, Cooperation, Coopetition“ und hat darauf abgezielt, die Finanzdienstleister in Liechtenstein weiter zu sensibilisieren und Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit FinTechs darzustellen. Die Konferenz fand in Kooperation mit der Finanzmarktaufsicht (FMA) und der Regierung des Fürsenstums Liechtenstein im SAL in Schaan statt, wobei die Regierung des Landes ebenfalls die Schirmherrschaft der Konferenz übernommen hat.


Am Nachmittag des ersten Konferenztages standen regulatorische Aspekte neuer Finanztechnologien im Zentrum. Die FMA zeigte die regulatorischen Entwicklungen auf Ebene der Europäischen Union auf, stellte Fallbeispiele aus dem Regulierungslabor der FMA vor, beleuchtete regulatorische Fragestellungen zu Kooperationen und Outsourcing im FinTech-Eco-System und ging auf die Regulierung der Blockchain-Technologie ein.


Die übergeordnete Fragestellung am zweiten Konferenztag war, in welcher Form Startups mit den bisherigen Markteilnehmern interagieren, kooperieren und wie etablierte Unternehmen die Digitalisierung als Chance wahrnehmen können. Des Weiteren befasste sich die Konferenz mit aktuellen Themen aus der Praxis wie beispielsweise die Veränderungen in der Vermögensanlage durch Robo Advisory oder auch die Auswirkungen von neuen Technologien wie der Blockchain auf bestehende Finanzprozesse.

Eine Pitch Competition ermöglichte 3 ausgewählten Startups ihre Idee und Geschäftsmodelle vorzustellen. Der Gewinner “MyLucy” konnte sich über ein mehrtägiges Coaching und Beratung freuen, der großzügigerweise von der Inventx AG zur Verfügung gestellt wurde! MyLucy ist ein Insuretech, mit dem man Versicherungen verwalten, direkt abschließen und Schäden über Web und Mobile App melden kann.


Mit rund 250 Teilnehmern über beide Tage, konnte die Konferenz ein breites Publikum anziehen. The Teilnehmer schätzten vor allem den Mix an Themen und somit unterschiedlichste Meinungen und Gedankengänge der Referenten, aber vor allem auch die Netzwerk-Möglichkeiten. Die hohe praktische Orientierung der Vorträge wurde auch sehr befürwortet.